Sockenchaos oder warum meine Waschmaschine großen Hunger hat.

Wir leben im Sockenchaos. Und das ständig.

Kennt ihr das? Man legt die Wäsche zusammen und was bleibt über??? SOCKEN, und zwar einzeln.

In einem Fünf-Personen-Haushalt gibt es eine ganze Menge Socken. Große, kleine,bunte und schwarze(davon in zig ausführungen). 

 

Das Problem bei der Sache; finde die passenden Paare.

 

Wir spielen sehr gern Sockensuppe.

Alle Alleingänger(eine ganze Schublade voll) werden auf dem Boden verteilt und alle suchen nach den passenden Paaren. Wer die meisten hat gewinnt.

Und ja, auch nach diesem Spiel bleiben Einzelne über.

 

Ich persönlich glaube ja, meine Waschmaschine hat einfach riesen Hunger. Sie muss täglich laufen um in Schwung zu kommen. Und wenn ich es, warum auch immer, mal nicht schaffe für Nachschub zu sorgen, ist sie beleidigt und frisst bei der nächsten Ladung einfach ein paar Socken. Manchmal spuckt sie sie dann in einer ganz anderen Ladung wieder aus(sehr beliebt sind Bettbezüge), einige Socken bleiben für immer verschollen.

Eine Never-Ending-Story.

 

Vielleicht sollte ich den Rat meines Mannes beherzigen und praktisch denken und handeln. Jeder von uns bekommt eine bestimmte Farbe an Socken, ohne Schnickschnack, und immer schön die Waschmaschine füttern. Da sind dann Verwechslungen ausgeschlossen und es gibt nur noch selten Einzelfälle.

 

Da fällt mir ein, ich muss in den Keller. FÜTTERUNGSZEIT ;)

 

Eure Aimée

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0